Vortrag: Vor 75 Jahren: Das Ende des Zweiten Weltriegs in Borken. Eine historische Collage

zurück



Der Kurs kann nur persönlich gebucht werden.

Samstag, 28. März 2020 19:00–21:00 Uhr

Kursnummer 10303BO
Dozent Dr. Norbert Fasse
Datum Samstag, 28.03.2020 19:00–21:00 Uhr

Vortrag mit Abendkasse.

Gebühr kostenlos
Ort

Jugendhaus Nr. 1
Josefstr. 1
46325 Borken
Saal

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Vor 75 Jahren, am 28. März 1945, drangen die ersten britischen Soldaten vorsichtig in das Stadtgebiet Borken vor und setzten dem Krieg und der nationalsozialistischen Herrschaft in Borken ein vorzeitiges Ende. Vorausgegangen waren schwere alliierte Bombenangriffe, die den Stadtkern seit Mitte März weitestgehend zerstört hatten. Aus alliierter Sicht war ein verheerender Krieg nun in das Land seiner Verursacher eingezogen. Für die Zivilbevölkerung zählten diese Märzwochen zu den dramatischsten Kriegserfahrungen, die für lange Zeit die eigenen Rückblicke und Erinnerungen an den Krieg und seine Opfer beherrschen sollten.
In einer Collage aus Tagebüchern, Briefen, Erinnerungen und Dokumenten lässt das Rezitatoren-Paar Marion und Markus von Hagen ein breites Spektrum von Menschen lebendig werden, die in konträren Rollen wohl oder übel in den Krieg und die nationalsozialistische Herrschaft eingebunden bzw. von ihre betroffen waren: Lehrerinnen und Lehrer, mehr oder weniger junge Wehrmachtssoldaten, NSDAP-Funktionäre, Kommunalbeamte, verfolgte jüdische Bürgerinnen und Bürger, Zwangsarbeiter, Zivilisten, Frauen und damalige Kinder. Ausgewählt und kommentiert werden die Texte von Stadtarchivleiter Dr. Norbert Fasse.

Marion von Hagen, Markus von Hagen, Günter Gall und Dr. Norbert Fasse

Dr. Norbert Fasse Hauptdozent


nach oben

vhs Borken

Heidener Straße 88
46325 Borken

E-Mail & Internet

vhs(at)borken.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 02861 939-238
Fax 02861 939-62-238

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG